Studieren in Wismar

Studieren in der Hansestadt an der Ostseeküste

Die Hansestadt Wismar in Mecklenburg-Vorpommern liegt an der Ostseeküste in der Wismarer Bucht. Die historische Altstadt zählt zum Welterbe - ein schönes Fleckchen Erde also. Ob Wismar auch der richtige Ort zum Studieren ist, kannst du hier erfahren.

1. Hochschulstandort allgemein in Wismar

Studenten nach Hochschule

Mit circa 8.500 Studierenden ist Wismar zum aktuellen Zeitpunkt der 78.-größte Hochschulstandort in der Bundesrepublik. Die meisten Studenten der rund 45.000 Einwohner zählenden Stadt besuchen die Hochschule Wismar.

Abschlüsse

68 Prozent der Befragten aus Wismar wirken aktuell auf ihren Bachelor hin. Finaler Zielpunkt des Studiums soll danach interessanterweise für 73 Prozent der Befragten der Masterabschluss sein. Eine Stufe höher noch – nämlich in einen Promotionsstudiengang – zieht es 7,6 Prozent der Befragten. Bedeutet für den Standort Wismar: Annähernd 7,7 Semester haben die Hochschülerinnen und Hochschüler zum Zeitpunkt der Befragung bereits absolviert. Weitere 6,9 werden folgen. So jedenfalls die studentische Kalkulation.

2. Flirtfaktor in Wismar

Studentischer Beziehungsstatus

Die tendenziell unschöne Mitteilung für die Solisten unter euch: Der überwiegende Teil der Hochschülerinnen und Hochschüler in Wismar ist den Angaben zufolge bereits in einer festen Beziehung (68 Prozent). Zwar bedeutet das, dass bei 32 Prozent theoretisch was gehen könnte, im Ergebnis aber ist dies dennoch der flirt-unfreundliche Rang 82 im Städte-Vergleich. Klarer Nachteil für Wismar!

Alter der Studenten

Apropos Flirten: Mit einem durchschnittlichen Alter von 24,3 Jahren sind Studenten in Wismar im Vergleich nicht mehr die jüngsten. Nur 3 Standorte in Deutschland sind im Durchschnitt älter. Es wird also Zeit mit der Beziehung.

Wohnsituation der Studenten

Von Vorteil jedoch: In Wismar schlafen 80 Prozent der Eingeschriebenen nicht mehr daheim, sodass euch ungewollte Aufeinandertreffen mit den Eltern eher nicht die Tour vermasseln sollten.

3. Miete und Lebenshaltungskosten in Wismar

Ausgaben

Beim Thema Lebenshaltung zeigt sich, dass Wismar recht teuer ist. Die Stadt zählt nämlich dank studentischer Pauschalkosten von pro Kopf 755,7 Euro monatlich eindeutig zur kostspieligeren Hälfte des Bundes. Der bundesweite Mittelwert von 650 Euro liegt jedenfalls über 100 Euro unter dem Wert, der in Wismar ermittelt werden konnte. Viel Gewicht hat als Unkostenpunkt erwartungsgemäß die Mietpauschale von im Durchschnitt 222,4 Euro, die Studierende in Wismar monatlich abdrücken.

Einnahmen

Eltern? Job? Bafög? Woher kommt die studentische Kohle, die monatlich aufs Konto überwiesen wird? Studierende in Wismar werden von ihren Eltern im Durchschnitt mit 235,1 Euro pro Monat versorgt. Knapp darüber liegen Studentenjobs mit 236,3 Euro. Und über das Bafög kommen monatlich weitere 144,2 Euro in die Kasse. Hört sich doch ganz passabel an...

4. Jobs und Stundenlohn in Wismar

Lohn nach Fachrichtung

74 Prozent der Eingeschriebenen in Wismar gehen derzeit einem Job nach nach und sehen sich mit recht erfreulichen Lohnkonditionen konfrontiert. Im Durchschnitt sind es 9,9 Euro je Arbeitsstunde, der bundesweite Vergleichswert rangiert mit 9,7 Euro knapp darunter.

5. Jobeinstieg in Wismar

Und nach dem Studium? Dadurch, dass fast 100 Prozent der Absolventen aus Wismar nicht in der Stadt bleiben wollen, findet in andere Städte und Regionen ein ordentlicher akademischer Zuzug statt. Brutto streben Berufsstarter aus Wismar ein Gehalt in Höhe von 26.804 Euro jährlich an, was bundesweit gesehen recht bescheiden ist (Platz 76). Die Männer liegen dabei mit 27.750 Euro knapp 8,3 Prozent vor den Frauen (25.600 Euro).

6. Uni Ranking in Wismar

Hochschulranking

Bei der Bewertung der städtischen Bildungsangebote positioniert sich Wismar auf dem Tableau der Standorte in Deutschland durchschnittlich erfolgreich. Heißt: Unter Berücksichtigung von Kriterien wie Hochschullage, Lehrangebot oder Mensaessen erringt die Stadt 54,3 von 100 möglichen Punkten. Im Bundesdurchschnitt landen die Städte bei 55 Punkten. Ganz weit oben finden sich in diesem Zusammenhang vermeintlich weniger namhafte Vertreter. Spitzenreiter bei der Gesamtbeurteilung ist Frankfurt a. d. Oder mit einem Ergebnis von über 63 Punkten, Nuancen vor Hamm und Lüneburg.

Headerbild: Oleksiy Mark/shutterstock.com
Quelle: © STUDITEMPS GmbH/Maastricht University

Jetzt Studentenjob finden
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst du dem zu.