Studieren in Ulm

Studieren in der Schwäbischen Alb

In Ulm, um Ulm und um Ulm herum...wer auf derart Zungenbrecher steht, der kann es ja mal mit einem Studium in der baden-württembergischen Stadt an der schönen Donau probieren. Denn in Ulm findet sich für jeden der passende Studiengang.

1. Hochschulstandort allgemein in Ulm

Studenten nach Hochschule

In der 120.000 Einwohner zählenden Stadt Ulm gibt es aktuell 14.500 Hochschülerinnen und Hochschüler, was der Stadt zum aktuellen Zeitpunkt Platz 60 im bundesweiten Größenranking beschert. In der Stadt hat dabei die Universität Ulm den meisten Zulauf (10.000 Einschreibungen), gefolgt von der Hochschule Ulm mit 4.000 Studierenden.

Abschlüsse

Bewertet man Ulm über die ins Studium mitgebrachten Abi-Leistungen, steht als Durchschnittsnote eine glatte 2 auf dem Schulzeugnis. Kein schlechter Anfang! Und wer studiert gerade was? Rund 61,6 Prozent der Hochschülerinnen und Hochschüler machen ihren Bachelor, um dann jedoch mehrheitlich den Master anzuschließen (60,3 Prozent). Die Promotion ist für 24,1 Prozent der Befragten interessant.

2. Flirtfaktor in Ulm

Studentischer Beziehungsstatus

Daneben gibt es eine weniger gute Begebenheit für liebesbedürftige Nachtschwärmer: Der größte Teil der Hochschülerinnen und Hochschüler in Ulm – exakt 61,8 Prozent der Befragten – ist bereits mit einer Freundin oder einem Freund zusammen. Damit landet die Stadt im Single-Check lediglich auf einem schlechten Rang 73. Das könnte deutlich besser sein.

Alter der Studenten

Dennoch ist Hoffnung angesagt, denn am Campus geht in puncto Kennenlernen im Grunde immer was. Welche Fachbereiche in Ulm eigenen sich für bestmögliches Kennenlernen? Rein nach Größe sind jedenfalls das eure Anlaufstellen: 1. Medizin / Gesundheitswissenschaften (18,3 %), 2. Ingenieurwissenschaften (16,6 %), 3. Naturwissenschaften (15 %), 4. Wirtschaftswissenschaften (10 %).

Wohnsituation der Studenten

Und wenn der Date-Abend perfekt enden soll? Also bei der Frage „Zu mir oder zu dir?“ Gut ist jedenfalls, dass 83,6 Prozent der Eingeschriebenen in Ulm schon nicht mehr bei den Eltern, sondern in einer eigenen Bude leben. Damit steigen die Chancen auf ungestörte Zweisamkeit immens.

3. Miete und Lebenshaltungskosten in Ulm

Ausgaben

Ulm schneidet mit Blick aufs Geldausgeben recht gut ab, zumindest was die monatliche Kostenlast der Studenten anbelangt. Im Durchschnitt zahlen Hochschülerinnen und Hochschüler hier nämlich ein Fixum von 607,5 Euro, was der Stadt den recht günstigen Platz 87 im Ranking der teuersten Standorte einbringt. Den höchsten Preis zahlen Studierende pauschal in Ludwigshafen (890 Euro) und in der Hansestadt Hamburg (820 Euro). Im Regelfall sind es bundesweit 650 Euro – und damit gut 40 Euro mehr als in Ulm, wo die Mietausgaben im Übrigen bei 149,7 Euro pro Student liegen.

Einnahmen

Bleibt offen, auf welchem Weg die Befragten ihr Monatsbudget einsacken: Über den Daumen gepeilt unterstützen Eltern ihre Kinder mit 320 Euro im Monat, was als Löwenanteil des Budgets anzusehen ist. Die studentische Selbstversorgung durch Nebenjobs sorgt im Durchschnitt für weitere 230,4 Euro, und auch Bafög sowie Studienkredite tragen durch in Summe 170,3 Euro pro Monat in erheblichem Maß zur Bedienung des finanziellen Gesamtbedarfs bei.

4. Jobs und Stundenlohn in Ulm

Lohn nach Fachrichtung

Einen regelmäßigen Studentenjob haben in Ulm etwa 62,7 Prozent der Hochschülerinnen und Hochschüler. Und die Stadt dankt es mit klar überdurchschnittlichen Löhnen: 10,1 Euro sind es im Schnitt pro Stunde. Bundesweit gesehen ein erfreulicher Rang 16.

5. Jobeinstieg in Ulm

Ulm empfiehlt sich auch für den Berufseinstieg. Und während 39,1 Prozent der Studenten nach dem Abschluss davon Gebrauch machen wollen, sehen sich 60,9 Prozent eher in anderen Städten und Regionen. 16,3 Prozent sehen sich sogar im Ausland – für die Wirtschaft der Stadt sicherlich ein herber Verlust. Beim Thema Gehaltswunsch existieren auf studentischer Seite ebenso klare Vorstellungen, die sich auf durchschnittlich 35.773,2 Euro brutto beziffern lassen (Platz 14). Überdies liegen beim Gehalt in Ulm diese Fachbereiche in Führung: Naturwissenschaften (46.714,2 Euro), Informatik (41.400 Euro), Mathematik (39.950 Euro). Recht ambitioniert also...

6. Uni Ranking in Ulm

Hochschulranking

Was halten eigentlich die Hochschülerinnen und Hochschüler aus Ulm zusammenfassend von ihrer Uni? Heißt konkret: Anbindung, Lehrqualität, Ausstattung etc. betreffend. Die Stadt holt in der Zusammenfassung von maximal 100 möglichen Punkten 61,1 – ein deutlich überdurchschnittliches Ergebnis (selbiger liegt bundesweit bei 55 Punkten).

Headerbild: PlusONE/shutterstock.com
Quelle: © STUDITEMPS GmbH/Maastricht University