Studieren in Saarbrücken

Studieren in der einzigen Großstadt im Saarland

Das Saarland ist nicht gerade aufgrund seiner Größe bekannt, schließlich ist es von der Fläche her das kleinste Land in Deutschland. Dies ist aber kein Grund, um auf die tolle Mischung aus Geselligkeit, Lebensfreude und einem Schuss Frankreich zu verzichten: denn Studieren kann man in Saarbrücken sehr gut. Das gute Essen und Trinken sowie die vielen kleinen Feste machen es zu einem ganz besonderen Lebensabschnitt.

1. Hochschulstandort allgemein in Saarbrücken

Studenten nach Hochschule

Mit 30.800 Hochschülerinnen und Hochschülern ist die 220.000 Einwohner zählende Landeshauptstadt Saarbrücken aktuell auf Platz 34 der nationalen Hochschulstandorte zu finden – gemessen an der Größe! Die Universität des Saarlandes dominiert vor Ort eindeutig. Hier sind fast 18.000 Studierende eingeschrieben.

Abschlüsse

Der Durchschnitts-Student in Saarbrücken benötigt ungefähr 6,5 Jahre Zeit, um berufsbereit zu werden. Und wer studiert was? Mit dem Bachelor haben aktuell rund 53,8 Prozent der Hochschülerinnen und Hochschüler aus Saarbrücken zu kämpfen – als Auftakt quasi für den Master (58,4 Prozent) und die Promotion, die 20 Prozent anstreben. Hoch gesteckte Ziele!

2. Flirtfaktor in Saarbrücken

Studentischer Beziehungsstatus

Um genau zu sein, sind es 56 Prozent der Studierenden aus Saarbrücken, die bereits vergeben sind – und die der Stadt so im überregionalen Vergleich einen eher mittelmäßig Single-freundlichen Rang 49 bescheren. Und bei festen Beziehungen? Wie sieht es hier in Saarbrücken mit der Nachwuchsfrage aus? Die allermeisten Studenten – nämlich gut 75 Prozent – sehen für sich später mal 2 Kinder als Ideal an. Im krassen Gegensatz dazu können sich 16,3 Prozent vorstellen, ihr Leben lang kinderlos zu bleiben.

Alter der Studenten

Und dann wäre noch zu klären, welche Fakultäten in Saarbrücken sich als Ausgangspunkt der Partnersuche eignen? Rein nach Größe sind das eure Anlaufstellen: 1. Wirtschaftswissenschaften (19,5 %), 2. Sprach- und Kulturwissenschaften (16,5 %), 3. Medizin / Gesundheitswissenschaften (15 %), 4. Ingenieurwissenschaften (12 %).

Wohnsituation der Studenten

Dazu noch die Info, dass die begehrtesten Fächer der Frauen in Deutschland die Bereiche Psychologie und Erziehungswissenschaften sind. Bei Hochschülern liegen hingegen Informatik und Ingenieurwissenschaften im Zentrum des Interesses. Außerdem: Beträchtliche 70,4 Prozent aller Befragten aus Saarbrücken pennen nicht mehr daheim. Eine eher mittelhohe Quote im Vergleich der Standorte.

3. Miete und Lebenshaltungskosten in Saarbrücken

Ausgaben

Saarbrücken mutet seinen Studenten monatliche Fixkosten von 631,9 Euro zu. Bundesweit sind es im Vergleich 650 Euro, etwas mehr also. Den höchsten Preis finden Studierende in Ludwigshafen und Hamburg mit jeweils deutlich über 800 Euro vor. Und wie schlagen in Saarbrücken die Mietkosten zu Buche? Konkret sind es 157 Euro pro Student. Hinzu kommen Kosten fürs Studium, die sich auf 126 Euro belaufen. Für ÖPNV-Tickets zum Beispiel.

Einnahmen

Bliebe zu klären, auf welchem Weg die Befragten ihr Monatsbudget einsacken: Beträchtliche Teile kommen in Saarbrücken von Lebenspartnern, Verwandten und natürlich Eltern. Über den Daumen gepeilt kommen so in Summe 287,8 Euro pro Student zusammen. Nebenjobs sorgen zusätzlich für 196,6 Euro in der Portokasse, doch auch Studienkredite und Bafög tragen mit 104,7 Euro pro Monat erheblich zur Sättigung des Monatsbedarfs bei.

4. Jobs und Stundenlohn in Saarbrücken

Lohn nach Fachrichtung

Emsige 60,8 Prozent der Eingeschriebenen in Saarbrücken jobben regelmäßig, und sorgen so finanziell selbst vor. Im Durchschnitt verdienen selbige einen Stundenlohn von 9,2 Euro, woraus im Standortranking Platz 67 resultiert – also unterdurchschnittlich. Daneben sind es in Saarbrücken 42,1 Prozent der Befragten mit einem Studentenjob, die die lukrative Lohnmarke von 10 Euro überschreiten. Jedoch ist anzumerken, dass die Fächerwahl Auswirkungen auf das Lohngefüge hat. Mathematiker und Informatiker landen hier vor Geisteswissenschaftlern.

5. Jobeinstieg in Saarbrücken

Wer will nach dem Studium in die Ferne – wer bleibt? Die Antwort lautet: Während 32,4 Prozent der Absolventen in Saarbrücken beruflich zu bleiben gedenken, sehen 67,5 Prozent für sich eine Luftveränderung – 23 Prozent sogar international. Und auch bei den Gehaltswünschen gibt es klare Vorstellungen. Aufgerufen wird bei Studierenden in Saarbrücken im Durchschnitt ein recht geringes Erstgehalt in Höhe von 24.248,7 Euro (brutto pro Jahr). Rang 91 im Standortvergleich ist hier die Folge. Männer fordern in Saarbrücken übrigens fast 30 Prozent mehr als die weibliche Jobkonkurrenz. Erheblich!

6. Uni Ranking in Saarbrücken

Hochschulranking

Was halten Hochschülerinnen und Hochschüler aus Saarbrücken eigentlich von der städtischen Hochschullandschaft? Im Votum der Studierenden kommt die Stadt von maximal 100 Punkten auf 54,4. Recht durchschnittlich also, denn national liegt der Mittelwert bei exakt 55 Punkten. Hamm und Frankfurt (Oder) liegen bundesweit mit je 63 Punkten ganz vorne.

Headerbild: Alenq/shutterstock.com
Quelle: © STUDITEMPS GmbH/Maastricht University

Die besten Studentenjobs in Saarbrücken:

Noch mehr Jobs

Jetzt Studentenjob finden
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst du dem zu.