Studieren in München

Lust auf Oktoberfest und Schickeria? So studiert es sich in Bayern

Die bayrische Landeshauptstadt München ist laut einer Studie die lebenswerteste Stadt der Bundesrepublik. Das Leben an der Isar hat ja auch so einiges vorzuweisen: am Marienplatz, im Englischen Garten oder im Hofbräuhaus lässt es sich gut aushalten. Auch für Studenten! Das Studium kommt in München dank der zahlreichen Hochschulen jedoch auch nicht zu kurz. Der Wunsch-Studiengang in München ist daher für jeden schnell gefunden!

1. Hochschulstandort allgemein in München

Studenten nach Hochschule

Mit seinen 120.700 Studierenden ist die bayerische Metropole München eine der allergrößten akademischen Hochburgen in Deutschland. Genau gesagt reicht es für die Stadt zu Rang 2 im Größenvergleich. Meistbesuchte Hochschule ist die Ludwig-Maximilians-Universität München mit ungefähr 50.000 Immatrikulierten. Es folgt die Technische Universität (TU) mit etwas über 37.000 Studierenden. Daneben beheimatet die Stadt zahlreiche weitere Akademien.

Abschlüsse

Studenten in München müssen irgendwie schlau sein, denn sie bringen an die Hochschule eine Abi-Note von durchschnittlich 2,1 mit. Das heißt, dass die Stadt im Werben um die cleversten Köpfe bundesweit relativ weit vorne liegt. 67,4 Prozent der Eingeschriebenen aus München machen derzeit ihren Bachelor. Den Master wollen 59 Prozent der Befragten andocken, und noch einen Schritt weiter – nämlich in die Promotion – zieht es 24,4 Prozent. Durchschnittlich 6,4 Jahre müssen Studierende in München durchaus einkalkulieren, um als Absolvent endlich reif für den Arbeitsmarkt zu sein. Eine lange Zeit!

2. Flirtfaktor in München

Studentischer Beziehungsstatus

Die Mehrzahl der Studierenden aus München ist bereits in einer Partnerschaft (57,2 Prozent), was bedeutet, dass es mit dem Flirten nicht immer ganz einfach ist. Diesbezüglich landet die Stadt jedenfalls im Mittelfeld der deutschen Hochschulstandorte (Platz 57). Und ja, Lust auf Nachwuchs ist SPÄTER selbstredend auch bei Studenten in München vorhanden. Hauptsächlich sollen es mal 2 eigene Kinder sein. Das zumindest sagen 74 Prozent der Befragten. Aber es können sich auch 10,2 Prozent der Studenten nicht vorstellen, irgendwann einmal eine Familie zu gründen.

Alter der Studenten

Absolut wichtig ist beim Thema Flirten natürlich die Altersfrage. Und hier ist festzuhalten, dass Studenten in München mit einem durchschnittlichen Alter von 21,9 Jahren eher jung daherkommen. Damit belegt die Stadt Platz 86 im Städteranking. Bleibt die Frage, welche Fachschaften sich in München besonders anbieten, wenn es ums Kennenlernen geht: 1. Ingenieurwissenschaften (17,5 %), 2. Wirtschaftswissenschaften (17,1 %), 3. Naturwissenschaften (10,2 %), 4. Sprach- und Kulturwissenschaften (9 %) sind zu nennen. Hier geht immer was!

Wohnsituation der Studenten

Und damit es am Ende womöglich auf ein „Zu mir oder zu dir?“ hinausläuft, sei noch Folgendes erwähnt: In München leben 68,6 Prozent nicht (mehr) daheim, angesichts der Mietpreise in der Stadt keine besonders hohe Quote. Entsprechend kann es vorkommen, dass einem nervige Elternkommunikation nicht überall in der Stadt erspart bleiben, wenn es mit dem Date denn mal klappt. Aufgepasst!

3. Miete und Lebenshaltungskosten in München

Ausgaben

München ist bekanntlich teuer – auch für Studierende. Es fallen monatliche Fixkosten von 745,8 Euro an, was natürlich weit über dem bundesweiten Durchschnitt von 650 Euro liegt. Und die Ausgaben? In München geben Studierende ihr Geld zu großen Teilen zu Mietzwecken her, insgesamt 191,6 Euro pro Mieteinheit. Daneben fallen mit monatlich 103,3 Euro zusätzliche Pflichtausgaben fürs Studium an, beispielsweise für Literatur, Semesterbeitrag etc.

Einnahmen

In München zahlen Eltern und Lebenspartner den Hochschülerinnen und Hochschülern gut 346,7 Euro im Monat – ein satter Betrag, der zugleich den Löwenanteil des studentischen Budgets stellt. Außerdem zu nennen sind natürlich Studentenjobs in München, die bei etwa 290,5 Euro pro Person liegen. Und auch Studienkredite zahlen mit 91 Euro ganz ordentlich ein.

4. Jobs und Stundenlohn in München

Lohn nach Fachrichtung

Knapp 69,4 Prozent der Immatrikulierten aus München arbeiten wöchentlich, und das zu weit überdurchschnittlichen Bezügen. Exakt liegt der mittlere Stundenlohn in der Stadt bei 10,9 Euro, was im Ranking der Hochschulstandorte Platz 3 bedeutet. Im Vergleich dazu beläuft sich der Lohn auf Bundesebene im Durchschnitt auf 9,7 Euro je Stunde – also deutlich darunter. Interessant zudem, dass in München 75,2 Prozent als Mindestgehalt 10 Euro Stundenlohn erhalten, wobei das Lohngefüge je nach Fachbereich deutlich variieren kann.

5. Jobeinstieg in München

85,6 Prozent der zukünftigen Absolventen aus München wollen in der Region später auch beruflich erfolgreich sein. Eine sehr hohe Zustimmung zur Stadt! Hinsichtlich des Gehaltes visieren Studenten aus München für den beruflichen Einstieg ein Jahresbrutto von 33.096,3 Euro an, was einen vergleichsweise bescheidenen Platz 26 im Städteranking darstellt. Und irgendwie typisch: Die Hochschüler rangieren in dieser Frage mit einem Anspruch von 39.051,4 Euro erhebliche 34,6 Prozent über den Gehaltsansprüchen der Frauen (29.009,3 Euro). Gehaltsabweichungen gemäß Fächerwahl sind zudem auch in München festzustellen, mit folgenden Ergebnissen: Rechtswissenschaft, Jura (54.540 Euro), Mathematik (47.692,3 Euro), Ingenieurwissenschaften (38.954,8 Euro).

6. Uni Ranking in München

Hochschulranking

Die Hochschulqualität betreffend, resümieren Eingeschriebene aus München die Lage in der Stadt folgendermaßen: Sie bewerten den eigenen Standort mit 55,4 von 100 möglichen Punkten. Absolutes Mittelmaß! So können Hamm und Frankfurt/Oder in der Summe aller Kategorien mit 63 Punkten am meisten überzeugen. Kurz dahinter ist Lüneburg mit 62 Zählern. Großstadt gefällig? Nö!

Headerbild: Bjoern Alberts/shutterstock.com
Quelle: © STUDITEMPS GmbH/Maastricht University

Die besten Studentenjobs in München:

Noch mehr Jobs

Jetzt Studentenjob finden
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst du dem zu.