Studieren in Magdeburg

Studieren in der Hauptstadt Sachsen-Anhalts

Die Stadt an der Elbe eignet sich wunderbar, um dort zu studieren. Magdeburg, die Landeshauptstadt Sachsen-Anhalts, bietet sicherlich auch für dich den passenden Studiengang. Also ruhig mal ausprobieren!

1. Hochschulstandort allgemein in Magdeburg

Studenten nach Hochschule

Dank seiner etwa 19.000 Studierenden ist Magdeburg derzeit einer der 100 bedeutendsten Hochschulstandorte innerhalb Deutschlands. Exakt sprechen wir von Position 22 im Vergleich aller Standorte. Größte städtische Akademie: die Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, an der etwa 14.500 Studierende eingeschrieben sind.

Abschlüsse

Und wie lange studiert man in Magdeburg? Insgesamt muss man 6,6 Jahre einkalkulieren, um als Eingeschriebener bereit für den Beruf zu werden. 6,5 Fachsemester sind es im Schnitt noch bis hierhin. 63,6 Prozent in Magdeburg ackern momentan auf einen Bachelorabschluss hin. Endstation soll jedoch für 71 Prozent der Befragten der nachfolgende Masterabschluss sein – die Promotion für 18,7 Prozent.

2. Flirtfaktor in Magdeburg

Studentischer Beziehungsstatus

Die Mehrzahl der Eingeschriebenen in Magdeburg lebt bereits in fester Beziehung. Es handelt sich konkret um 55 Prozent. Und die anderen 45 Prozent? Wenn da richtig was geht, stellt sich irgendwann natürlich auch die Nachwuchsfrage. Gewünscht werden von angehenden Absolventen aus Magdeburg in der Regel 2 eigene Kinder. 74 Prozent der Befragten teilen dies. 3 Kinder wären für 34 Prozent in Ordnung. 15 Prozent wollen überhaupt keine Kinder.

Alter der Studenten

Mit durchschnittlich 22,7 Jahren ist das Studentenvolk aus Magdeburg weder als besonders jung noch als besonders alt zu bezeichnen – den fälligen Platz im Mittelfeld bringt Rang 51 des Rankings zum Ausdruck. Und wie kennenlernen? Und vor allem wo? Meistgewählte Fachbereiche in Magdeburg sind diese: 1. Ingenieurwissenschaften (28,2 %), 2. Wirtschaftswissenschaften (20,7 %), 3. Sozial- und Geisteswissenschaften (16,3 %), 4. Medizin / Gesundheitswissenschaften (6,9 %). Wenn was geht in puncto Kennenlernen, dann garantiert hier!

Wohnsituation der Studenten

Das Gute, falls ein Date mal richtig klasse läuft: In Magdeburg leben 94,3 Prozent nicht mehr zuhause – peinliche Zusammentreffen mit den Eltern quasi ausgeschlossen. Nur 15 Hochschulstädte in Deutschland haben mehr Studierende mit eigener Bude vorzuweisen. Ein starkes Ergebnis! Aber klar ist auch: Am wahrscheinlichsten laufen Eltern noch bei den Jungs herum.

3. Miete und Lebenshaltungskosten in Magdeburg

Ausgaben

In Magdeburg geben Hochschülerinnen und Hochschüler beträchtliche Teile des monatlich verfügbaren Geldes für die Miete aus. In Summe sind es in der Stadt 180,8 Euro pro Kopf. Der Gesamtblick auf das Thema Lebenshaltungskosten verdeutlicht, dass Magdeburg hierbei relativ schlecht aufgestellt ist: Fixkosten von in Summe 660,5 Euro pro Student bedeuten Platz 42 im Preisgefüge der Städte. Zum Vergleich: Durchschnittlich müssen in Deutschland ungefähr 650 Euro aufgebracht werden, um unbeschadet durch den Monat zu kommen.

Einnahmen

Doch woher kommt das Budget, das die Studierenden durch den Monat bringt? Insgesamt geben Eltern und Verwandte im Durchschnitt 352,8 Euro pro Student dazu. Eine Menge! Hinzu kommen Einkünfte durch studentische Nebenjobs, die bei etwa 185,5 Euro pro Person liegen. Bafög liefert nochmals 179,3 Euro. Es läppert sich.

4. Jobs und Stundenlohn in Magdeburg

Lohn nach Fachrichtung

Ungefähr 55,4 Prozent der Eingeschriebenen in Magdeburg gehen regelmäßig arbeiten. Durchschnittlich werden hierfür 9 Euro pro Arbeitsstunde kassiert. Hiermit landet die Stadt beim Vergleich der Standorte auf einem eher mäßigen Rang 74 (auf Bundesebene sind es im Mittel 9,7 Euro pro Stunde). Interessant zudem, dass in Magdeburg Magdeburg immerhin 41,8 Prozent der Jobber als Minimum 10 Euro Stundenlohn einstreichen. Nicht schlecht für den Anfang!

5. Jobeinstieg in Magdeburg

Hinsichtlich des Gehaltes visieren Hochschülerinnen und Hochschüler in Magdeburg beim Berufseinstieg 27.656,5 Euro an (Position 71 auf Bundesebene). Hierzu der geschlechtliche Vergleich: Hochschüler rangieren in dieser Frage mit 30.209,3 Euro etwa 16,8 Prozent oberhalb des Gehaltswunsches der weiblichen Studierenden, die mit durchschnittlich 25.851,5 Euro in den Beruf starten würden.

6. Uni Ranking in Magdeburg

Hochschulranking

Was die Qualität der städtischen Hochschule betrifft, beurteilen Befragte in Magdeburg das Gesamtbild so: Unter Einbeziehung von Kategorien wie Mensa, Lehre, Ausstattung oder Anbindung kann der Standort stolze 61,3 von 100 zu erreichenden Punkten erlangen. Damit ist Magdeburg im Gesamtranking knapp hinter der Spitzengruppe zu finden. So konnten Frankfurt an der Oder und Hamm bundesweit am meisten überzeugen - mit jeweils 63 Punkten.

Headerbild: Wolfgang Zwanzger/shutterstock.com
Quelle: © STUDITEMPS GmbH/Maastricht University

Die besten Studentenjobs in Magdeburg:

Noch mehr Jobs

Jetzt Studentenjob finden
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst du dem zu.