Studieren in Ludwigshafen

Studieren in der größten Stadt der Pfalz

Die Hochschule Ludwigshafen bietet Studieninteressierten ein breites Portfolio an Studiengängen. Wer also ein Studium am Rhein in Betracht zieht, der sollte Ludwigshafen auch mal unter die Lupe nehmen.

1. Hochschulstandort allgemein in Ludwigshafen

Studenten nach Hochschule

Ludwigshafen ist aktuell die Heimat von 4.300 Hochschülerinnen und Hochschülern (Platz 84 im Ranking der deutschen Hochschulstandorte). Den meisten Zustrom verzeichnet die Hochschule Ludwigshafen, die fast alle Einschreibungen auf sich vereint.

Abschlüsse

Von allen städtischen Studenten befinden sich derzeit 72,7 Prozent in einem Bachelorstudiengang, wobei nach dieser Etappe stattliche 72,7 Prozent den Master-Grad und 9 Prozent die Promotion wollen. Wer in Ludwigshafen immatrikuliert ist, studiert im Mittel bereits 5,5 Semester. Das beinhaltet, dass im Regelfall zusätzliche 6,5 Semester bis zum Abschluss des Studiums absolviert werden müssen.

2. Flirtfaktor in Ludwigshafen

Studentischer Beziehungsstatus

Es folgt die weniger schöne Neuigkeit für die Solisten unter den Studierenden aus Ludwigshafen. Fast 60 Prozent haben eine feste Beziehung. Heißt dementsprechend, dass bei nur 40 Prozent theoretisch was drin ist – kein gutes Ergebnis im Städtevergleich. Und apropos: Lust auf Kinderkriegen (d. h. später mal), ist selbstredend auch bei Hochschülerinnen und Hochschülern aus Ludwigshafen vorhanden. 71 Prozent wollen mal 2 Kinder haben, wenn der Berufseinstieg gemeistert ist.

Alter der Studenten

Elementar ist beim Flirten auch die Altersfrage. Oder etwa nicht? Jedenfalls fällt auf, dass das Durchschnittsalter der Hochschülerinnen und Hochschüler in Ludwigshafen mit im Durchschnitt 24 Jahren relativ hoch ist. Nur 8 Standorte sind hier noch älter. Die größten Fachschaften in Ludwigshafen außerdem diese: 1. Wirtschaftswissenschaften (68,1 %), 2. Medien und Kommunikationswissenschaften (13,6 %), 3. Medizin / Gesundheitswissenschaften (9 %), 4. Informatik (4,5 %). Hier lernt man sich kennen!

Wohnsituation der Studenten

Vorteilhaft ist, dass 80 Prozent der Studierenden aus Ludwigshafen ihre eigenen vier Wände haben, was einem nach dem erfolgreichen Date peinliche Elternmomente ersparen sollte. Das entspricht Rang 45 im deutschlandweiten Städtevergleich.

3. Miete und Lebenshaltungskosten in Ludwigshafen

Ausgaben

Nun der Blick auf die finanziellen Gegebenheiten, bei denen Ludwigshafen laut bundesweitem Ranking sehr schlecht abschneidet – keiner der anderen analysierten Standorte ist teurer. Die Stadt wartet mit studentischen Fixkosten von (pro Person) 890 Euro pro Monat auf. Es folgt erwartungsgemäß Hamburg mit 820 Euro. Der Durchschnitt in Deutschland liegt bei 650 Euro. Einen beträchtlichen Anteil des verfügbaren Geldes benötigen die Eingeschriebenen in Ludwigshafen zur Begleichung der Mietkosten – genau genommen sind es 197,7 Euro pro Person.

Einnahmen

Aber woher kommt das Geld? Viel studentische Unterstützung leisten in Ludwigshafen natürlich Eltern und Verwandte. Selbst Lebenspartner beteiligen sich häufig. Aus Nebenjobs beziehen Studierende im Durchschnitt etwa 245,9 Euro, aber auch Bafög und Studienkredite sind angesichts von durchschnittlich 209,5 Euro gewichtige Finanzspritzen.

4. Jobs und Stundenlohn in Ludwigshafen

Lohn nach Fachrichtung

Gut 55,5 Prozent der Studenten aus Ludwigshafen jobben wiederkehrend. Durchschnittlich verdienen sie als Gehalt pro Stunde 9,7 Euro, woraus im Standortranking Platz 34 hervorgeht. Überdies sind es in Ludwigshafen 41,6 Prozent der Befragten mit einem Studentenjob, die gehaltsmäßig die lukrative Marke von 10 Euro Stundenlohn überwinden. Klar wird durch die Analyse aber auch, dass die eingeschlagene Fachrichtung messbare Auswirkungen auf die Höhe des Stundenlohnes hat.

5. Jobeinstieg in Ludwigshafen

Aus dem Blickwinkel der Stadtentwicklung ist wichtig, wer auch nach dem Studium vor Ort bleibt. Dazu die Zahlen für Ludwigshafen: Nur 7,6 Prozent der Befragten wollen der Stadt beim Berufseinstieg nicht den Rücken kehren. 92,4 Prozent planen bereits den Fortzug. Auch beim Wunschgehalt haben die Hochschülerinnen und Hochschüler klare Ansichten. Jährlich 42.029,4 Euro brutto sollen es im Durchschnitt sein. Dadurch ergattert Ludwigshafen im Ranking der Städte Platz 4 – ganz schön happig für potenzielle Arbeitgeber. Prägend ist selbstredend die Fachzugehörigkeit, wenn es ums Lohnniveau geht. Vorne liegen in Ludwigshafen Wirtschaftswissenschaften (48.416,6 Euro) und Informatik (40.921 Euro).

6. Uni Ranking in Ludwigshafen

Hochschulranking

Und was halten Studierende aus Ludwigshafen insgesamt von ihrer Hochschule? Bei Bewertungskategorien wie Lehrqualität, Ausstattung oder Mensaessen kommt die Stadt auf 52,6 von maximal 100 Punkten. Die am besten bewerteten Standorte sind bundesweit Hamm und Frankfurt/Oder mit je 63 Punkten. Der bundesweite Durchschnitt liegt bei 55 Punkten.

Headerbild: travelpeter/shutterstock.com
Quelle: © STUDITEMPS GmbH/Maastricht University