Studieren in Köln

Leeve und leeve losse in der Rheinmetropole

Die Stadt am Rhein ist über ihre Grenzen hinaus nicht nur für den Dom und den Karneval bekannt. Mit Köln verbindet man auch immer gute Laune, denn die Millionenstadt am Rhein hat so einiges zu bieten. Sie ist nicht nur Medien- und Kulturmetropole, sondern auch eine beliebte Universitätsstadt und die perfekte Kulisse für ein Studium. Wer also die kölsche Mentalität selbst hautnah erleben möchte, der wird in Köln garantiert auch seinen Wunsch-Studiengang finden.

1. Hochschulstandort allgemein in Köln

Studenten nach Hochschule

Köln belegt in der Liste der 100 größten Hochschulstandorte Deutschlands aktuell Platz 3. Die Millionenstadt am Rhein hat aktuell etwa 100.000 Hochschülerinnen und Hochschüler – verteilt natürlich auf eine Reihe von Akademien. Die größten darunter sind: die Universität zu Köln mit derzeit 54.000 Eingeschriebenen und die Technische Hochschule mit rund 18.000 Studierenden.

Abschlüsse

Die Erstsemester aus Köln treten die Herausforderung Studium mit einer durchschnittlichen Abiturnote von 2,2 an. Das bedeutet, dass die Stadt im Wettkampf um den schlausten Nachwuchs bundesweit einen Platz im Mittelfeld für sich vereinnahmt (Platz 56 im Städtevergleich). Zur Wahl einzelner Abschlüsse ist festzuhalten, dass 74,7 Prozent der Studenten in Köln momentan mit dem Bachelor beschäftigt sind. Akademische Endstation soll dann rund 2 Jahre später für 65,3 Prozent der Befragten der Master und anschließend für 15 Prozent die Promotion sein. Doch wie lange studiert man eigentlich in der Stadt? Etwa 6,4 Semester sind die Studierenden den eigenen Angaben zufolge schon eingeschrieben, sodass im Schnitt nochmals 6,7 zu meistern sind. 6,6 Jahre muss man demnach einkalkulieren, um als Eingeschriebener aus Köln ein waschechter Absolvent zu werden.

2. Flirtfaktor in Köln

Studentischer Beziehungsstatus

Was jetzt folgt, ist eine weniger berauschende Neuigkeit für studentische Singles aus Köln: Denn 56 Prozent der Befragten aus der Rheinmetropole sind schon in einer festen Beziehung. Damit platziert sich Köln im Mittelfeld der analysierten Standorte, was die Single-Freundlichkeit betrifft (exakt Rang 48). Und für die Zeit nach dem Studium bestehen auch in der Kinderfrage bereits glasklare Vorstellungen. Als Optimalfall sehen die mit Abstand meisten Befragten später einmal 2 eigene Kinder an (75 Prozent), selbst 3 wären schön. 13,5 Prozent der Befragten wollen hingegen kinderlos bleiben.

Alter der Studenten

Wegweisend ist beim Flirten natürlich auch die Altersfrage. Und hier sei gesagt, dass Studenten in Köln mit einem Durchschnitt von 23,2 Jahren vergleichsweise reif daherkommen, was Platz 31 im Städteranking statistisch untermauert.

Wohnsituation der Studenten

Wie lernt man Ihn/Sie in Köln am unkompliziertesten kennen? Konkret: An welchen Fakultäten ist am meisten los? Wirtschaftswissenschaften (25,3 %) liegen vorne, gefolgt von Medien und Kommunikation (11,4 %) sowie Sozial- und Geisteswissenschaften (10,7 %) und Ingenieurwissenschaften (8,9 %). Auf den genannten Fachschafts-Partys sollte man sich absolut mal blicken lassen! Und dann? „Zu mir oder zu dir?“ Garant für ungestörte Zweisamkeit ist in Köln, dass 75,1 Prozent der Immatrikulierten nicht mehr bei Muttern leben (Platz 30 im überregionalen Standortvergleich). Stört also höchstens die WG!

3. Miete und Lebenshaltungskosten in Köln

Ausgaben

Beim Aspekt Fixkosten (Lebenshaltung) schneidet Köln tendenziell schlecht ab. Das studentische Leben in der Stadt scheint teuer. Dank studentischer Pauschalkosten (pro Kopf) von monatlich 767,8 Euro zählt Köln klar zur ungünstigeren Hälfte der Hochschulstädte in Deutschland (Platz 5). Im Mittel liegt der Preis bundesweit bei vergleichsweise schlanken 650 Euro – also deutlich unter dem Niveau von Köln. Ein Hauptbestandteil als Kostenpunkt ist ohne Zweifel die Miete, zu Buche stehen hierfür in der Stadt rund 184,5 Euro pro Student und Monat. Daneben stehen auch Ausgaben fürs Studium in Höhe von monatlich 143,3 Euro auf der Rechnung – für den Semesterbeitrag beispielsweise.

Einnahmen

Relativ viel Geld liefern in Köln anteilig die Eltern. Sie unterstützen ihre Kinder im Studienverlauf mit im Durchschnitt 308,7 Euro. Darüber hinausreichende Bezugsquellen existieren in Nebenjobs (269,4 Euro pro Student) sowie Bafög bzw. Studienkrediten, wodurch nochmals 147,7 Euro in die Börse gelangen. Es läppert sich!

4. Jobs und Stundenlohn in Köln

Lohn nach Fachrichtung

Im Durchschnitt verdienen Studierende in Köln mit einem Nebenjob 9,8 Euro pro Stunde, was im Standortvergleich einem knapp überdurchschnittlichen Rang 26 gleichkommt. Bundesweit gesehen liegt der Vergleichswert bei 9,7 Euro. Daneben ist festzuhalten, dass in Köln immerhin 51,5 Prozent der Studenten das begehrte Lohnniveau von 10 Euro pro Arbeitsstunde erreichen – und sogar überschreiten. Allgemein ist zur Jobsituation der Studenten in Köln zu sagen, dass 70 Prozent der angehenden Absolventen laut Datenlage in regelmäßigen Abständen – und gegen Bezahlung – arbeiten gehen.

5. Jobeinstieg in Köln

Schön für Köln ist, dass 66,8 Prozent der angehenden Berufseinsteiger der Stadt und der Region auch nach dem Abschluss die Treue halten wollen. Einen anderen Ort für den beruflichen Einstieg wünschen sich hingegen 33,2 Prozent der Befragten – 22 Prozent wollen beruflich gar ins Ausland. In puncto Einstiegsgehalt streben Absolventen aus Köln zum Karrierestart 29.112,7 Euro an, was auf Bundesebene eher unterdurchschnittlich ist (Platz 61). Hierzu der geschlechtliche Vergleich: Hochschüler rangieren mit angestrebten 31.913,3 Euro exakt 18,2 Prozent vor dem weiblichen Zielwert (26.982,3 Euro). Ebenso sind fachlich bedingte Lohnunterschiede in Köln festzuhalten, wobei die Möchtegern-Topverdiener diese sind: Rechtswissenschaft, Jura (40.400 Euro), Psychologie (39.593,7 Euro) und Ingenieurwissenschaften (37.837,3 Euro).

6. Uni Ranking in Köln

Hochschulranking

Und schließlich: Was halten die Hochschülerinnen und Hochschüler aus Köln zusammenfassend vom Studieren in der Stadt? Also Kategorien wie Anbindung, Lehrqualität, Hochschulausstattung oder Mensaessen betreffend. Das Votum der Studierenden bringt der Stadt von möglichen 100 Punkten in Summe 53,2 (bundesweit gesehen liegt der Vergleichswert bei 55). Die am besten bewerteten Hochschulstandorte sind derweil Hamm und Frankfurt/Oder mit jeweils 63 Punkten.

Headerbild: S.Borisov/shutterstock.com
Quelle: © STUDITEMPS GmbH/Maastricht University

Die besten Studentenjobs in Köln:

Noch mehr Jobs

Jetzt Studentenjob finden
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst du dem zu.