Studieren in Göttingen

Gemütliche Studentenstadt in Südniedersachsen

Göttingen im schönen Südniedersachsen ist Studentenstadt durch und durch. Immerhin sind rund 20% aller Göttinger Bürger an einer Hochschule immatrikuliert! Demnach hat Göttingen seinen Studis viel zu bieten. Genieße die Göttinger Studentenkneipen und die verschiedensten Freizeitaktivitäten nach einem langen Tag an der Uni. Doch auch das akademische Angebot kann sich sehen lassen, an einer der Göttinger Hochschulen ist sicherlich das richtige Fach für dich dabei.

1. Hochschulstandort allgemein in Göttingen

Studenten nach Hochschule

Göttingen verfügt über vier Hochschulen, mit 28.544 Studierenden liegt die traditionsreiche Georg-August Universität zahlenmäßig an der Spitze. Die Gesamtheit der Studierenden liegt bei 34.500, im nationalen Ranking positioniert sich Göttingen damit auf Platz 46.

Abschlüsse

Die Abileistungen der Göttinger Studierenden können sich sehen lassen: Mit einer 2,3 im Durchschnitt liegen sie auf Rang 38, wenn es um den cleversten akademischen Nachwuchs in Deutschland geht. Ganze 64,5 Prozent der Hochschülerinnen und Hochschüler aus Göttingen sind aktuell damit beschäftigt, die Bachelor-Hürde zu überwinden. Als nächstes Ziel streben etwa 63,8 Prozent der Befragten einen Master-Abschluss an. Ein weiteres potentielles Ziel ist natürlich die Promotion, die aktuell von 22,3 Prozent der Befragten angesteuert wird. Zur Studiendauer in Göttingen ist zu konstatieren, dass die Studierenden bereits im 5,9 Semestern befinden. Den eigenen Angaben zufolge sind pro Person noch 7,4 Semester bis zum höchsten angestrebten Abschluss zu meistern.

2. Flirtfaktor in Göttingen

Studentischer Beziehungsstatus

Nicht allzu gute Voraussetzungen für anlehnungsbedürftige Nachtschwärmer: Die Mehrheit der Studierenden aus Göttingen ist bereits in einer festen Beziehung – 57,3 Prozent, um genau zu sein. Das heißt aber auch, dass mit Blick auf die übrigen 42,6 Prozent durchaus was gehen könnte. Also, Göttinger Singles: Legt euch ins Zeug! Ins Zeug möchten sich die Akademiker in spe auch in puncto Nachwuchs legen: Die Mehrheit der Befragten wünscht sich zwei Kinder – mit Tendenz zu Racker Numero 3. Keine Lust auf Nachwuchs haben dagegen 12,1 Prozent.

Alter der Studenten

Mit einem Durchschnittsalter von 22,5 Jahren ist die Kükendichte in Göttingen relativ groß. Gemessen an der Größe der Fakultäten habt ihr hier die besten Flirtmöglichkeiten: 1. Naturwissenschaften (23,7 %), 2. Wirtschaftswissenschaften (19,5 %), 3. Sozial- und Geisteswissenschaften (18,5 %), 4. Sprach- und Kulturwissenschaften (7,2 %)

Wohnsituation der Studenten

Kein Bock, bei den Eltern abzuhängen: 86,6 Prozent aller Befragten aus Göttingen verfügen über ein „eigenes Reich“. Damit liegt die Studentenstadt auf Rang 65 im überregionalen „Eigenheim“-Vergleich.

3. Miete und Lebenshaltungskosten in Göttingen

Ausgaben

Wer in Göttingen wohnt, ist hohen finanziellen Belastungen ausgesetzt: Ein monatlicher Fixbetrag von durchschnittlich 675,20 Euro pro Hochschülerin und Hochschüler muss aufgebracht werden – Position 34 deutschlandweit und 75,20 Euro über dem Bundesschnitt. Die monatlichen Mietausgaben belaufen sich auf 178,70 Euro pro Student, das Studium (Semesterticket etc.) kostet circa 85,40 Euro.

Einnahmen

Eltern, Verwandte und Partner werden in Göttingen überdurchschnittlich zur Kasse gebeten (im Durchschnitt mit 375 Euro). Die studentische Selbstversorgung durch Nebenjobs sorgt im Durchschnitt für weitere 205,50 Euro in der Geldbörse und auch Studienkredite und Bafög tragen mit in Summe 160,90 Euro pro Monat zur Bedienung des Bedarfs bei.

4. Jobs und Stundenlohn in Göttingen

Lohn nach Fachrichtung

Mehr als die Hälfte aller Hochschülerinnen und Hochschüler gehen einem Nebenjob nach - rund 53,1 Prozent. Zum Jobben ist Göttingen ein gutes Pflaster: Im Schnitt 9,90 Euro pro Stunde werden erwirtschaftet, woraus Platz 22 im Standortranking resultiert.

5. Jobeinstieg in Göttingen

Göttingens Anziehungskraft für Hochschulabsolventen ist leider gering: Gerade einmal 11,6 Prozent möchten über den Abschluss hinaus in der Stadt bleiben, 88,3 Prozent präferieren einen Wohnortwechsel. 25 Prozent der Befragten haben sogar vor, Deutschland für den Jobeinstieg zu verlassen. Klare Ansagen auch bei den Gehaltswünschen: Studierenden in Göttingen schwebt ein durchschnittliches Gehalt 26.005,20 Euro brutto pro Jahr vor, was Platz 83 im überregionalen Vergleich gleichkommt. Dabei fällt auf, dass männliche Studierende mit 30.531,9 Euro circa 32,1 Prozent vor ihren Kommilitoninnen rangieren, die sich mit 23.108 Euro bescheiden. Übrigens liegen beim Gehalt in Göttingen diese Fachbereiche in Führung: Mathematik (50.000 Euro), Rechtswissenschaft, Jura (46.600 Euro), Psychologie (31.100 Euro).

6. Uni Ranking in Göttingen

Hochschulranking

Und schließlich: Was halten die Studierenden aus Göttingen von der Studienqualität? Kategorien wie Mensa oder Anbindung, Lehrqualität und Ausstattung betreffend schneidet Göttingen mit 61,8 von möglichen 100 Punkten gut ab. Bundesweit lässt sich ein Schnitt von 55 Punkten feststellen, die am besten bewerteten Standorte sind Hamm und Frankfurt/Oder mit 63 Punkten.

Headerbild: Bildagentur Zoonar GmbH/shutterstock.com
Quelle: © STUDITEMPS GmbH/Maastricht University